Zum Inhalt wechseln


GARMIN foretrex 201


Achtung: Altes Thema!
Guest, der letzte Beitrag zu diesem Thema ist nun schon über 180 Tage alt. Überleg dir bitte, ob es nicht besser wäre ein neues Thema zu eröffnen, statt hier rein zu schreiben!


  • Please log in to reply
15 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_Amati_*

Guest_Amati_*
  • Guests
  • Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 09:34

guten morgen allerseits

ich habe ja nun mal diesen gps ausgeliehen bekommen ....
den zweiten cache zu finden war sehr, sehr einfach ... brauchte dieses gerät dann nicht und es war sehr stockdunkel

gestern versuchte ich den Züri Micor ABC / O - Oerlikon zu finden. Bei diesem GPS konnten sich die Standortzahlen im Stillstand total verändern. Ich glaube nicht, dass hier der Batteriesparmodus drinnen ist.

Was soll bei Norddifferenz eingegeben werden?
Magnet
wahr
gitter
benutzer

weiss nicht, was die unterschiede von diesen "norddifferenzen" sind

Gruss Amati

#2 OFFLINE   munds

munds

    Forensüchtiger

  • Supporter Plus
  • 966 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Zofingen
  • Interessen:Geocaching, Geocaching, Geocaching ;-)

Geschrieben 25.03.2006 - 09:45

Das GPS Signal kann immer varrieren. Dies kann verschiedene Gründe haben:
- schlechter Empfang
- nicht viele sichtbare Satelliten
- schlecht positionierte Satelliten
- Wetter (Regen, Nebel)
- Bäume
- Gelände (Häuser, Berge etc.)
etc.
Oft ist es auch so, dass das GPS ein wenig "hintendrein" ist. Es kann von Vorteil sein kurz von dem Ziel (40m-30m) einen Augenblick anzuhalten um dem GPS Zeit zu geben die Position genau zu berechnen. Wir machten am Anfang auch diesen Fehler und "schossen" so einigemal übers Ziel hinaus.
www.studisurf.ch - Mit einem Klick durchs Studium

#3 Guest_Amati_*

Guest_Amati_*
  • Guests
  • Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 10:07

hallo munds

danke für diesen wertvollen tipp ...
muss nochmals hin ...:-)

gruss
amati

#4 OFFLINE   Kobra

Kobra

    Forumsfreak

  • Supporter Plus
  • 1262 Beiträge
  • 29 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 25.03.2006 - 10:12

Die GPSr funktionieren nur wenn sie in Bewegung sind einwandfrei. Es sei denn, sie haben einen Kompass eingebaut. Ich weiss nicht, ob das von dir verwendete Gerät einen solchen eingebaut hat.

#5 Guest_Amati_*

Guest_Amati_*
  • Guests
  • Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 10:18

hallo kobra

ja, es hat eine kompassnadel und dieser schlägt auch im stillstand total anders aus. eine millimeter-bewegung und dann schon 60 Grad-Drehung der nadel ;-)

ich glaube eben, dass hier magnet, gitter usw. eingestellt werden könnten ...
muss ausprobieren

#6 OFFLINE   munds

munds

    Forensüchtiger

  • Supporter Plus
  • 966 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Zofingen
  • Interessen:Geocaching, Geocaching, Geocaching ;-)

Geschrieben 25.03.2006 - 10:41

Die GPSr funktionieren nur wenn sie in Bewegung sind einwandfrei. Es sei denn, sie haben einen Kompass eingebaut. Ich weiss nicht, ob das von dir verwendete Gerät einen solchen eingebaut hat.


Ein GPS muss nicht zwingend in Bewegung sein um richtig zu funktionieren. Um besonders genaue Messungen zu machen muss das GPS sogar zwingend während längerer Zeit am gleichen Ort sein. Geometer lassen ihr "GPS" während mehreren Stunden am gleichen Ort stehen um Genauigkeiten im cm Bereich zu erhalten.
www.studisurf.ch - Mit einem Klick durchs Studium

#7 OFFLINE   MiMa

MiMa

    Berufsposter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 388 Beiträge
  • 14 Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 10:48

guten morgen allerseits

ich habe ja nun mal diesen gps ausgeliehen bekommen ....
den zweiten cache zu finden war sehr, sehr einfach ... brauchte dieses gerät dann nicht und es war sehr stockdunkel

gestern versuchte ich den Züri Micor ABC / O - Oerlikon zu finden. Bei diesem GPS konnten sich die Standortzahlen im Stillstand total verändern. Ich glaube nicht, dass hier der Batteriesparmodus drinnen ist.

Was soll bei Norddifferenz eingegeben werden?
Magnet
wahr
gitter
benutzer

weiss nicht, was die unterschiede von diesen "norddifferenzen" sind

Gruss Amati



1. WAHR ist richtig
2. Nach einem Batteriewechsel muss immer eine Kompasskalibration durchgeführt werden, sondt stimmt die Richtung nicht!

Gruss
MiMa
Es Grüessli us em schöne Guldental!

#8 Guest_Amati_*

Guest_Amati_*
  • Guests
  • Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 10:48

[/quote]
Ein GPS muss nicht zwingend in Bewegung sein um richtig zu funktionieren. Um besonders genaue Messungen zu machen muss das GPS sogar zwingend während längerer Zeit am gleichen Ort sein. [/quote]

hoffentlich mache ic das mit dem quoten richtig ;-)

also schon aus diem grund ist dieses modell nicht empfehlenswert, da es ein handgelenk-gps ist ....

#9 Guest_Amati_*

Guest_Amati_*
  • Guests
  • Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 10:49

habe falsch gequotet ;-(

#10 OFFLINE   munds

munds

    Forensüchtiger

  • Supporter Plus
  • 966 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Zofingen
  • Interessen:Geocaching, Geocaching, Geocaching ;-)

Geschrieben 25.03.2006 - 10:53

habe falsch gequotet ;-(



Du musst einfach auf quote Klicken und deine Antwort unten dran schreiben. Am bereits "geschriebenen Text" darf nichts mehr abgeändert werden. Dieser sieht dann so aus:
[quote]
habe falsch gequotet;-(
[/quote]

www.studisurf.ch - Mit einem Klick durchs Studium

#11 Guest_Amati_*

Guest_Amati_*
  • Guests
  • Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 10:55

danke MiMa

war auf magnet eingestellt ... läuft mit akkubaterien, weiss nicht wie kalibrieren, auch hier wieder ausprobieren ...

#12 OFFLINE   munds

munds

    Forensüchtiger

  • Supporter Plus
  • 966 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Zofingen
  • Interessen:Geocaching, Geocaching, Geocaching ;-)

Geschrieben 25.03.2006 - 10:57

danke MiMa

war auf magnet eingestellt ... läuft mit akkubaterien, weiss nicht wie kalibrieren, auch hier wieder ausprobieren ...



In den Einstellungen kannst du es kalibrieren. Danach musst du das GPS "flach" halten und zweimal langsam um die eigene Achse drehen.
www.studisurf.ch - Mit einem Klick durchs Studium

#13 OFFLINE   MiMa

MiMa

    Berufsposter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 388 Beiträge
  • 14 Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 11:08

danke MiMa

war auf magnet eingestellt ... läuft mit akkubaterien, weiss nicht wie kalibrieren, auch hier wieder ausprobieren ...



1. WAHR oder MAGNET braucht es nur in Zusammenhang mit der Kart. Mit er Pfeilanzeige hat es nichts zu tun.

2. Kompass.
Wenn das GPS auf Kompassanzeige steht, die Menutaste drüchen > Kompasskalibration > Start und dann das GPS 2x um die Achse dehen. So geht es beim 60CS und bei deinem wird es etwa gleich gehen.

Wichtig beim eingebauten Kompass:
Das GPS muss immer waagrecht gehalten werden!

Gruss
MiMa
Es Grüessli us em schöne Guldental!

#14 OFFLINE   akuni

akuni

    Stammposter

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 218 Beiträge
  • 0 Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 11:29

noch ein paar anmerkungen am rande.

auch wenn das gps eine kompassnadel darstellt, hat es nicht zwingend einen magnetischen kompass.

zur positionsberechnung ist, wie die munds sagen, stillstand am besten.

zur richtungsanzeige ohne magnetischen kompass muss das gerät jedoch in bewegung sein. nur so kann es berechnen, in welche richtung es sich bewegt und dir daraus die neue richtung anzeigen. das ist dann genau der vorteil an einem magnetischen kompass. du kannst stillstehen, das gps errechnet somit die beste position und der magnetische kompass zeigt dir dennoch die neue richtung ein.

ich kenne das foretrex 201 nicht. aber das foretrex 301 hat def. keinen magnetischen kompass.

ich wünsche mit oder ohne kompass viel spass beim cachen
www.akuni.ch

Garmin Quest (3.7, Audio 3.0)
MapSource 6.11.1 & City Selcet 7.00
SwissMap25 BE, JU
GSAK 6.6.0

#15 OFFLINE   MiMa

MiMa

    Berufsposter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 388 Beiträge
  • 14 Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 11:38

noch ein paar anmerkungen am rande.

auch wenn das gps eine kompassnadel darstellt, hat es nicht zwingend einen magnetischen kompass.

zur positionsberechnung ist, wie die munds sagen, stillstand am besten.

zur richtungsanzeige ohne magnetischen kompass muss das gerät jedoch in bewegung sein. nur so kann es berechnen, in welche richtung es sich bewegt und dir daraus die neue richtung anzeigen. das ist dann genau der vorteil an einem magnetischen kompass. du kannst stillstehen, das gps errechnet somit die beste position und der magnetische kompass zeigt dir dennoch die neue richtung ein.

ich kenne das foretrex 201 nicht. aber das foretrex 301 hat def. keinen magnetischen kompass.

ich wünsche mit oder ohne kompass viel spass beim cachen



Ich kenne es auch nicht, aber laut Datenblatt von Garmin gibt es kein foretrex mit elektronischem Kompas. Also halte Dich in Bewegung!

Gruss
MiMa
Es Grüessli us em schöne Guldental!

#16 OFFLINE   akuni

akuni

    Stammposter

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 218 Beiträge
  • 0 Bedankungen

Geschrieben 25.03.2006 - 12:13

Ich kenne es auch nicht, aber laut Datenblatt von Garmin gibt es kein foretrex mit elektronischem Kompas. Also halte Dich in Bewegung!

Gruss
MiMa


ooops foretrex mit forerunner verwechselt:o:o
www.akuni.ch

Garmin Quest (3.7, Audio 3.0)
MapSource 6.11.1 & City Selcet 7.00
SwissMap25 BE, JU
GSAK 6.6.0



Achtung: Altes Thema!
Guest, der letzte Beitrag zu diesem Thema ist nun schon über 180 Tage alt. Überleg dir bitte, ob es nicht besser wäre ein neues Thema zu eröffnen, statt hier rein zu schreiben!



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0