Zum Inhalt wechseln


Foto

myGarmin Colorado 300


  • Please log in to reply
23 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   skyplanet

skyplanet

    Forumsbewohner

  • Supporter Plus
  • 411 Beiträge
  • 18 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Interessen:T5er

Geschrieben 23.04.2010 - 15:17

Ich habe soeben gesehen, dass ich mein Colorado 300 schon zwei Jahre besitze (seit dem März 2008). Obwohl es ja am Anfang mit BETA-Geräte Software für das Colorado nur so "hagelte", wurde es ab der Geräte Software 2.60 richtig brauchbar. Weitere Updates folgten und ich habe gelernt mit den Tücken aller Geräte Software umzugehen (inklusive 3.40) :wacko:

Nichts desto trotz ist es mir auch heute noch immer ein treuer Begleiter und hat schon einiges mit mir zusammen durchmachen müssen. Dabei hat es auch hier und da Gebrauchsspuren "empfangen" :rolleyes:

Wie sieht es bei euch aus? Wie geht es eurem Garmin Colorado den so?
there is a knot for it

#2 OFFLINE   Znuk

Znuk

    Foren-Wahnsinniger

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1749 Beiträge
  • 54 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Bettlach

Geschrieben 23.04.2010 - 15:43

Wie sieht es bei euch aus? Wie geht es eurem Garmin Colorado den so?



Sehr gut! Ich war einer der ersten der eines der brandneuen Geräte gekauft hatte. Es war mein erstes GPS und als ich mit dem Kauf eines Teiles geliebäugelt hatte wollte ich das Beste und Neuste :wacko:

Bald hatte ich aber ab der Ungenaugkeit die Schnauze voll und liess es sein. Auch konnte mich das Cachen anfangs nicht wirklich überzeugen.

Dann kam mein Iphone und plötzlich war ich angefressen vom Schatzsuchen.

Irgendwann merkte ich dann dass das Colorado halt manchmal doch bessere Genauigkeit bei der Suche bietet als das Iphone, da der Satempfänger halt schon besser ist. Seither ist das C 300 auf jeder Cachetour dabei und ich such eigentlich fast nur noch damit. Das Iphone hingegen ist das Papierlose Cachen...

Ich habe meins übrigens am 27.2.2008 bestellt, habe es also schon 2 Jahre und 2 Monate! ^_^

Bearbeitet von Znuk, 23.04.2010 - 15:45.

Znuk @ geocaching.com
Co-Autor auf Geoblog.ch - DAS Schweizer Geoquiz!!

#3 OFFLINE   FamWa

FamWa

    Forum-Fan

  • Supporter Plus
  • 155 Beiträge
  • 2 Bedankungen
  • Geschlecht:-
  • Wohnort:Pratteln

Geschrieben 23.04.2010 - 16:20

Mein Colorado 300 habe ich Ende Mai dann auch 2 Jahre bei mir. Es geht ihm immer noch sehr gut. Na ja, ich bin auch nicht gerade ein Hardcore-Cacher :rolleyes: . Mit den Macken komme ich in der Zwischenzeit gut zurecht.

Dass ich es via Ebay in den USA gekauft hatte, war ein bewusst eingegangenes Risiko, das ich bis heute nicht bereute :blush: . Ich hoffe daher, dass mir das Teil noch lange erhalten bleibt. Ob ich das bei einem nächsten Gerät nochmals machen würde, kann ich nicht sagen... Momentan drängt es mich nicht zu einem Ersatz.

Ich nutze bei einigen Gelgenheiten auch BirdsEye, das mit der neuen Firmware prima funzt, zumindest da wo ich bisher getestet habe (bin iPhone Verweigerer, da ich einige politische Ränkespiele der Herstellerfirma nicht unterstützen will. Obwohl, das Interface macht schon "gluschtig").

Weiterhin happy Caching, ob mit Colorado, iPhone oder einem anderen Device!

FamWa

#4 OFFLINE   Khadija

Khadija

    Forum-Fan

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 127 Beiträge
  • 2 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Biberist

Geschrieben 23.04.2010 - 17:51

Auch wir benutzen schon seit mehr als einem Jahr ein Colorado, und wir sind immer noch sehr zufrieden :wub: . Vorher hatten wir ein eXplorist 100, also Low-End im Quadrat :ph34r: . Was sind wir ohne Strassenkarte - nur mit Kompassnavigation - durch die Gegend geirrt und haben einen Weg zu einem :1:Cache gesucht...
Vom eXplorist auf das Colorado umzusteigen war ein Quantensprung in punkto Genauigkeit, und auch das papierlose Cachen finden wir praktisch.
Eine Zeit lang haben wir mit dem Gedanken gespielt, ein Oregon anzuschaffen; was aber Anfangs über Hard- und Softwareprobleme zu lesen war :( , hat uns davon abgehalten; inzwischen haben wir (vor allem dank diesem Forum :wub: :wub: ) auch einiges über das Colorado dazugelernt, und solange das C300 seinen Dienst nicht quittiert ist kein Ersatz geplant. (vielleicht mal als Erweiterung eine Topo-Karte... :P )

#5 OFFLINE   douglasflyer

douglasflyer

    Forumsbewohner

  • Supporter Plus
  • 497 Beiträge
  • 30 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Hinterthurgau

Geschrieben 23.04.2010 - 20:16

Hallo

Die ersten gut 500 Caches habe ich mit einem Garmin Edge 305 gesucht und gefunden - ziemlich Low End, es hatte nicht mal einen magnetischen Kompass. Aber auch so kann man Caches finden, es hat immerhin einen SIRF STAR III Empfänger. Der Kauf eines Colorado 300 war ein echter Quantensprung: Cachebeschreibung auf dem Gerät, magnetischer Kompass eingebaut und - vor allem - die TOPO der Schweiz auf dem Display! So ging's schon viel bequemer. Das Kaufdatum war der 29. Februar 2008 - so steht es seit heute Morgen auf dem "Reparaturauftrag" an Garmin. Seit gestern startet das High-Tech-Teil nur noch bis zum Garmin-Schriftzug auf und verabschiedet sich dann wie bei einer entladenen Batterie. Alle Versuche, das Gerät zu resetten oder die Firmware neu aufzuspielen fruchteten nichts. Allerdings machte Bucher+Walt mir Hoffnung, denn sie hätten ein Gerät, welches auch in solchen Fällen die Firmware unter Umständen wieder aufspielen und das GPS reanimieren könne. Morgen geht's auf die Post und bis dann ist halt der Ersatz "Edge 305" kurz in Betrieb. Falls der Bucher+Walt'sche Reparaturversuch misslingen sollte, wird wohl ein Oregon 450T die Nachfolge antreten müssen. Aber eigentlich waren das CO 300 und ich ein treues Team...

Grüsse aus dem Hinterthurgau

douglasflyer

#6 OFFLINE   Bäbu 76

Bäbu 76

    Abundzu-Poster

  • Members
  • PIP
  • 14 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Konolfingen

Geschrieben 25.04.2010 - 17:09

Hallo

Ich Cache erst seit zwei Jahren und bin auch nicht ein HC- Cacher. Das C300 war /ist mein erstes GPS und ich bin damit ganz zufrieden. Allerdings habe ich auch keine Erfahrung mit anderen Geräten.

Gruss

Bäbu 76

#7 OFFLINE   steha70

steha70

    Forum-Füller

  • Members
  • PIPPIP
  • 67 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Appenzell Steinegg
  • Interessen:Geocachen?

Geschrieben 27.04.2010 - 18:14

Mein erstes Gerät war ein Etrex Vista HCx, ein sehr präzises und ausgereiftes Gerät. Ich war damit zufrieden. Einzig die Eingabe mit dem Joystick war seeehhr gewöhnungsbedürftig und brachte mich öfter an den Rand eines Wutanfalls.
Zwei Monate später bin ich auf das Colorado umgestiegen. Grafik und Eingabemöglichkeit waren m. e. besser als beim Etrex, mit Präzision und Features war es aber nicht so weit her. Mittlerweile ist die Software auf dem Gerät für mich so brauchbar.
Dieses erste Colorado hatte aber mit dem Eingaberad und -knopf relativ schnell mechanische Probleme. Plötzlich ist der Eingabeknopf komplett ausgestiegen und ich habe von Bucher&Walt auf Garantie ein neues Gerät bekommen. Damit arbeite ich noch immer und ich werde erst auf ein neues Gerät mit Touchscreen wechseln, wenn dieses abrauchen wird.

#8 OFFLINE   Suissegenius

Suissegenius

    Boardnewbie

  • Members
  • 5 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau

Geschrieben 08.01.2011 - 18:10

Mich würde mal interessieren ob ihr noch immer mit dem Colorado 300 unterwegs seit. Ich habe das Gerät Anfang des letzten Jahres gebraucht gekauft um mit dem Cachen anzufangen.
Leider hat es mich schon des öftern fast in den Wahnsinn getrieben weil ich im Wald stand und der Kompass einfach immer wieder in eine andere Richtung zeigte, sogar dann wenn ich genau vor dem Cache stehe passiert es immer wieder, dass der Kompass bis zu 15m in eine andere Richtung zeigt. Liegt das an meiner "Unfähigkeit" mit dem Ding umzugehen oder kennt ihr dieses Problem auch ?

Bearbeitet von Suissegenius, 08.01.2011 - 18:11.


#9 OFFLINE   nrg77

nrg77

    Forum-Fan

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 117 Beiträge
  • 1 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Rheintal

Geschrieben 09.01.2011 - 10:58

Ich bin seit dem Kauf vor knapp 2 Jahren immer mit dem Colorado 300 unterwegs. Nebenbei benutze ich das Iphone 3G um die (komplizierten) Rechnungen zu lösen :rolleyes: und wenn nötig mir ein Spoilerbildli anzuschauen.

Einige kleine gebrauchsspuren sind am Gerät vorhanden - aber das ist normal.

Früher hatte ich ein Magellan Meridian Gold, das war kein vergleich zum Colorado. Denn da musste alles von Hand eingetippt werden und die Beschreibung mit genommen werden und auch war der Empfang nicht immer optimal.

Kleine Probleme hatte ich wenige male mit dem Colorado. Einmal ging gar nichts mehr, konnte dann aber gelöst werden (u.a. mit Hilfe dieses Forums). Einmal hatte es Verbindungsprobleme mit dem Compi, da war schlussentlich das orginal Garmin Anschlusskabel fehlerhaft. Und letztens beim ersten Wherigo Cache stürzte das Gerät zweimal ab, nachdem ich den Spielstand gespeichert hatte, evt. lags am Beta-Stand der Software-Entwicklung....Alles in allem funktioniert es doch tadellos.

...Leider hat es mich schon des öftern fast in den Wahnsinn getrieben weil ich im Wald stand und der Kompass einfach immer wieder in eine andere Richtung zeigte, sogar dann wenn ich genau vor dem Cache stehe passiert es immer wieder, dass der Kompass bis zu 15m in eine andere Richtung zeigt. Liegt das an meiner "Unfähigkeit" mit dem Ding umzugehen oder kennt ihr dieses Problem auch ?

Hallo Suissegenius, dieses "Problem" haben alle Cacher! (ausser sie benutzen ein "Profi"-Gerät)die Abweichungen sind von verschieden Faktoren abhänging. Aber natürlich sind die neusten GPS-Empfänger etwas besser... Auch sollte/muss nach jedem Batterie/Akkuwechsel das Gerät "kalibriert" werden.
Schau dir mal diesen link an: GPS-Genauigkeit

So nun lade ich die neue Beta und vielleicht wird heute gechirpt... ^_^

#10 OFFLINE   Suissegenius

Suissegenius

    Boardnewbie

  • Members
  • 5 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau

Geschrieben 09.01.2011 - 16:50

Herzlichen Dank für deine Antwort nrg77..... dann werde ich einfach mal noch ein wenig mehr "üben". Noch eine andere Frage.....mit welcher Einstellung geht ihr die letzten sagen wir mal 50m zum Cache ? mit Karte oder Kompass was ist beim Colorade 300 die bessere Variante.

#11 OFFLINE   douglasflyer

douglasflyer

    Forumsbewohner

  • Supporter Plus
  • 497 Beiträge
  • 30 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Hinterthurgau

Geschrieben 09.01.2011 - 17:04

Da gibt es wohl einige Meinungen - was richtig ist, weiss ich auch nicht. Die Methode, welche ich meist anwende, ist folgende:

- Den meisten Teil des Weges zum Cache nehme ich die TOPO, anfangs vielleicht sogar mit der Routing (Fussgänger) Option
- wenn ich mich dem Cache nähere (+/- 50 Meter) schaue ich, wo der Cache auf der TOPO liegt: links oder rechts des Weges, links oder rechts des Baches, oder so.
- dann schalte ich auf Kompass um und versuche den Cache zu finden
- wenn erfolglos, schalte ich zurück auf TOPO - neue Analyse - zurück auf Kompass
- wenn immer noch erfolglos, schalte ich das GPS aus und verschwindeEingefügtes Bild

Meistens (oder zumindest oft) finde ich so einen Cache!

Liebe Grüsse aus dem Hinterthurgau

douglasflyer

#12 OFFLINE   nrg77

nrg77

    Forum-Fan

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 117 Beiträge
  • 1 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Rheintal

Geschrieben 09.01.2011 - 17:47

Ich benutze den Kompass nie, ich schau mir wie oben genannt den Ort auf der Topo an. Auch schaue ich mit den Greasemonkey Tool oder mit dem Tool von paravan auf der "Landkarte" wo die Dose ist (das natürlich daheim). Aber wie auch schon geschrieben, sind die Koordinaten nicht immer so genau - also schau ich vorort zuerst wo ich ihn selber verstecken würde...aber länger als 20min suche ich nicht.

Grüsse aus dem Rheintal

#13 OFFLINE   Suissegenius

Suissegenius

    Boardnewbie

  • Members
  • 5 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau

Geschrieben 10.01.2011 - 19:38

Vielen Dank :rolleyes:

...also ich bin nun zum Schluss gekommen, ich bleib bei meinem Colorado 300....es liegt nicht am Gerät :blush:

#14 OFFLINE   geomandi

geomandi

    Forum-Fan

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 143 Beiträge
  • 1 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Luzern
  • Interessen:Biken, Joggen, Bergtouren, Kino, Literatur, Computer

Geschrieben 10.01.2011 - 20:20

Auch ich besitze seit über 2 Jahren ein Colorado und bin damit sehr zufrieden. Gebrauchsspuren? Überall, ausser auf dem Display, das ist mit der Folie von Paravan immer noch wie neu)! Da ich oft in den Bergen bin kommts schon mal vor, dass es mal runterrutscht, an Felskanten donnert (ich trags oft am Rucksackträger an einer kurzen Schlaufe) usw. Das GPS lag auch schon auf dem Autodach, bis ich bei 50 km/h auf der Landstrasse im Rückspiegel ein fliegendes Objekt sah ... Batterien raus, Batterien rein, und ... weitercachen (ja, der Gummi ist etwas abgebrannt und ein paar Kratzer im Rahmen hat es auch).
Zum Anschleichen: Ich bleibe auf dem Topo, zuhause guck ich mir das Ganze vorher auf geo.admin.ch an und druck mir das auch schon mal aus. Wenn dann die Koordinaten nicht stimmen hilft das geliebte Colorado auch nicht weiter ... Nur zum Peilen brauch ich den Kompass.
So lange es funktioniert, bleib ich dabei (war ja auch nicht ganz billig das Ding).
Mit liebem Gruss
Geomandi

#15 OFFLINE   skyplanet

skyplanet

    Forumsbewohner

  • Supporter Plus
  • 411 Beiträge
  • 18 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Interessen:T5er

Geschrieben 21.08.2012 - 09:03

Noch immer, oder sagen wir nach 4.5 Jahren, ist mir mein Colorado 300 noch immer ein treuer Begleiter. Gebrauchsspuren hat es schon viele abbekommen und auch das Display wurde dabei (leider) nicht verschont :wacko:. Verloren habe ich es auch schon im Wald, konnte es aber nach einer langen Suchaktion wieder finden :w00t:. Einzig der Original ALU Karabiner schnapp nicht mehr so toll zu und unterdessen musste ich neue Akkus kaufen, da die alten nach über vier Jahren nun eine nach der anderen ihren Geist aufgibt. Auch benutze ich immer noch die TOPO 2 und die komplette OSM Karte "Reit- und Wanderkarte" auf dem Gerät. Die City Navigator Map wurde unterdessen komplett vom Gerät verbannt, dies übernimmt nun das Original eingebaute Navigationssystem von Navteq im Auto.

Nun, wie sieht es unterdessen den mit deinem Garmin Colorado 300 aus?
there is a knot for it

#16 OFFLINE   Znuk

Znuk

    Foren-Wahnsinniger

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1749 Beiträge
  • 54 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Bettlach

Geschrieben 21.08.2012 - 10:51

Mein Colorado 300 wartet daheim im Körbli darauf, dass ich wiedermal einen WhereIgo machen will.

Das Gerät funktioniert eigentlich Tiptop und wenn es nicht gelegentlich abstürzen würde, hätte ich wohl kein 62st gekauft...
Znuk @ geocaching.com
Co-Autor auf Geoblog.ch - DAS Schweizer Geoquiz!!

#17 OFFLINE   FamWa

FamWa

    Forum-Fan

  • Supporter Plus
  • 155 Beiträge
  • 2 Bedankungen
  • Geschlecht:-
  • Wohnort:Pratteln

Geschrieben 21.08.2012 - 11:47

Auch mein Colorado ist noch fleissig als mein Standardgerät im Einsatz, mittlerweile über vier Jahre. Auf dem Gerät habe ich die topo v2 (die ich auch auf dem PC installieren konnte :D ) und OSMs diverser europäischer Urlaubsländer. Gerbrauchsspuren hat es natürlich auch und den einen oder anderen Sturz hat es gut überlebt. Das Drehrad finde ich immer noch etwas mühsam, habe mich aber daran gewöhnt. Ein Monti würde mich sch "gluschten", ich habe aber bisher noch keinen überzeugenden "business case" erstellen können B) . Der auch bei mir etwas klemmende Karabiner reicht da nicht :wacko: . Mein Colorado wird also noch etwas im Einsatz bleiben.
Für spontanes Cachen und gelegentliches abrufen von Cpoilern etc. benutze ich ab und zu mein Galaxy S. Da bin ich aber mit der Bedienbarkeit und Genauigkeit nicht so zufrieden.

So long,
FamWa

#18 OFFLINE   steha70

steha70

    Forum-Füller

  • Members
  • PIPPIP
  • 67 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Appenzell Steinegg
  • Interessen:Geocachen?

Geschrieben 21.08.2012 - 12:33

Mein "Baby" tut immer noch und ich habe mich an seine Macken gewöhnt.
Bis jetzt habe ich keinen ausreichend guten Grund gefunden, auf ein Touch-GPS umzusteigen. Ich hab's mir beim QoQa-Angebot kurz überlegt umzusteigen, den Gedanken dann aber wieder verworfen.

#19 OFFLINE   skyplanet

skyplanet

    Forumsbewohner

  • Supporter Plus
  • 411 Beiträge
  • 18 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Interessen:T5er

Geschrieben 12.07.2013 - 17:45

Unglaublich, nun habe ich mein Garmin Colorado 300 schon 5einhalb Jahre und es verrichtet noch immer seinen Dienst. Unterdessen habe ich sogar eine 16Gb Speicherkarte im Einsatz. Das funktioniert 1A. Die Maps darauf belegen gegen 3.5 Gb und bin gespannt was passiert, wenn ich dann mal die 4Gb Grenze überschreite. Einzig der Original ALU Karabiner, welcher nicht mehr so toll zuschnappte, habe ich unterdessen ersetzt.

Ist noch jemand da drausen mit so einem "Oldtimer" unterwegs? Klar habe ich nebenbei das iPhone auch mit dabei. Für die Navigation gibt es für mich aber immer noch nur das Colorado.
there is a knot for it

#20 OFFLINE   Znuk

Znuk

    Foren-Wahnsinniger

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1749 Beiträge
  • 54 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Bettlach

Geschrieben 12.07.2013 - 17:49

Happy birthday

Meinem gehts übrigens nach wie vor hervorragend und wenn ich mal mit leuten ohne eigenem GPS Cachen gehe schmeisse ich nach wie vor caches drau und seit dem letzten update stürzt es auch nicht mehr ab.


Wie neu... (Imgegensatz zum gpsmap)

Bearbeitet von Znuk, 12.07.2013 - 17:52.

Znuk @ geocaching.com
Co-Autor auf Geoblog.ch - DAS Schweizer Geoquiz!!




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0