Zum Inhalt wechseln


Foto

Ferienpass-Aktion Geoaching?


Achtung: Altes Thema!
Guest, der letzte Beitrag zu diesem Thema ist nun schon über 180 Tage alt. Überleg dir bitte, ob es nicht besser wäre ein neues Thema zu eröffnen, statt hier rein zu schreiben!


  • Please log in to reply
30 Antworten in diesem Thema

#1 OFFLINE   bulligäng

bulligäng

    Abundzu-Poster

  • Members
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau
  • Wohnort:Niederlenz

Geschrieben 01.12.2011 - 11:15

Hallo zusammen

da bei uns ein Ferienpass gestaltet wird, wurde ich angefragt ob ich nicht lust hätte etwas mit den Schul-Kids zu machen. Dabei kam mir natürlich gleich die Idee mit denen cachen zu gehen.

Nun ich würde nur Cache angehen die ich schon geloggt habe und die bei uns im Ort sind.

Doch beim gespräch mit meiner Cacher-Kollegin, meinte die ob mir schon gedanken gemacht habe von wegen Muggels-Kids. Sie meint wenn ich dies mit den Kindern mache, werden die es ihren Eltern zeigen und auf lang oder spät wird der Cache dort verschwinden???


Ich hab mir dies so gedacht: ich würde ihnen die GS.com seite erklären, auch das es Muggels gibt und das man dies nur machen darf wenn man angemeldet ist, also richtig aufklären
des weiteren würde ich dafür extra einen Account erröffnen mit dem Username Ferienpass, somit könnte ich dies für weitere Jahre benutzen... dann würde ich mit den Kids auf suche gehen.


Nun was meint ihr dazu?
Soll ich die Owner der Caches vorgängig informieren?

Bin gespannt auf eure Antworten.

Grüsse
bulligäng

#2 OFFLINE   Attila_G

Attila_G

    Forenlegende

  • Administration
  • 3464 Beiträge
  • 324 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Mutschellen

Geschrieben 01.12.2011 - 12:11

Mein Tipp: Lass das mit dem Cachen sein! Aus meiner Sicht ist es immer das gleiche... Kurze Begeisterung (oder Langeweile), dann muss man unbedingt selber noch einen Cache auslegen (ohne Erfahrung etc.) und danach ist die Luft raus. Solche Newbies brauchen wir echt nicht. Wenn jemand zu unserem Hobby kommt, dann weil es ihn interessiert und nicht weil man in einem Ferienpasskurs einfach mal etwas ausprobieren möchte.

Wenn du es aber unbedingt machen willst, dann auf alle Fälle nicht mit echten Caches! Und schon gar nicht, ohne die Einwilligung des Owners.

-- Attila
Geocachers never die - they just get archived...

#3 OFFLINE   bosshards

bosshards

    Berufsposter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 390 Beiträge
  • 1 Bedankungen

Geschrieben 01.12.2011 - 13:17

wieso nicht eine egene schnitzeljagt nur fuer diesen anlass auf die beine stellen.
mit einer speziellen geschichte etc.
habe dies in einer art multicache, aber ohne gps loesbar, auch schon fuer eine sommerplausch aktion die meine frau angeboten hat auf die beine gestellt.
es hatte nichts mit geocaching zu tun, aber war halt aehnlich mit versteckten hinweisen etc.
gibt halt etwas aufwand bei der gestaltung, als wenn man schon fertige geocaches machen wuerde.
dafuer kann man es auf das alter der kids gerecht gestalten und auslegen etc. und den finalen schatz auch bestuecken mit einem geschenk fuer die kids.
cheers
bosshards

#4 OFFLINE   Paravan

Paravan

    Foren-Meister

  • Administration
  • 2799 Beiträge
  • 219 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 01.12.2011 - 14:31

Man kann auch wie im Schatzsucherlager, über das ich in meinem Podcast berichtet habe, zu "Ausbildungszwecken" eigene, nicht publizierte Caches verstecken und diese dann suchen gehen. So hat man keine Abstandsprobleme und ist flexibler in der Gestaltung.
Erst als die Kinder im "Schatzsucherlager" nach mehrere Tagen mit dem Geocachen wirklich vertraut waren, gingen sie richtige Caches suchen.

Geocaching-Shop: www.paravan.ch  ·  Der Schweizer Geocaching Podcast: http://podcast.paravan.ch  · Twitter

 

 


#5 OFFLINE   sbeelis

sbeelis

    Forumsfreak

  • Supporter Plus
  • 1000 Beiträge
  • 173 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Bern

Geschrieben 01.12.2011 - 14:59

Ja, ich denke auch, dass ich an Deiner Stelle dafür spezielle Caches auslegen würde, die nicht auf GC.com publiziert werden und nach dem Ferienpass wieder abgeräumt werden können. So kommst Du nicht in Konflikt mit Ownern und Cachern, gefährdest keine "echten" Caches gemuggelt zu werden und für die Kids spielt das ja keine Rolle, ob das nun "echte" oder "Übungscaches" sind.

#6 OFFLINE   bulligäng

bulligäng

    Abundzu-Poster

  • Members
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau
  • Wohnort:Niederlenz

Geschrieben 01.12.2011 - 20:21

Hätte nicht gedacht das dies doch so verfechtet wird :( .

Ob es den Kinder drauf an kommt oder nicht, spielt wohl mit dem alter zusammen, würde ich meinen.
Wenn ich oberstüfler habe, dann nimmt es diese sicherlich nicht wunder eine selbst gelegte schnitzeljagd.... ist nur meine meinung.

Danke für eure antworten.

#7 OFFLINE   Kobra

Kobra

    Forumsfreak

  • Supporter Plus
  • 1234 Beiträge
  • 15 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 01.12.2011 - 21:43

Vor einiger Zeit wurde ich von einer Schule angefragt, ob sie mit einer Gruppe Mittelstufenschüler einen meiner Multis machen dürfen. Natürlich willigte ich ein. Es gab zwei Gruppen mit je einer Lehrerin. Die Schüler hatten den Plausch, der Cache blieb heil und ist noch immer an seinem Platz.
Als Owner hätte ich mit einer solchen Übung absolut keine Probleme, meine Caches stehen für alle zur Verfügung.

#8 OFFLINE   sbeelis

sbeelis

    Forumsfreak

  • Supporter Plus
  • 1000 Beiträge
  • 173 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Bern

Geschrieben 02.12.2011 - 08:27

Ob es den Kinder drauf an kommt oder nicht, spielt wohl mit dem alter zusammen, würde ich meinen.
Wenn ich oberstüfler habe, dann nimmt es diese sicherlich nicht wunder eine selbst gelegte schnitzeljagd.... ist nur meine meinung.


Du hast mich falsch verstanden. Ich meinte nicht, dass Du eine "normale" Schnitzeljagd machen sollst.

Mein Vorschlag war, dass Du selber 3-4 Caches versteckst und den Kids ein GPS gibts, wo deren Koordinaten drauf sind. Der einzige Unterschied für die Kids ist dann, ob der Cache auf Geocaching.com gelistet ist oder nicht, und da bin ich in der Tat der Meinung, dass des selbst für oberstüfeler keine Rolle spielen wird.

Für Dich gibt es zugegebenermassen den Unterschied, dass mein Vorschlag für Dich etwas mehr arbeit im Vorfeld bedeutet.

Wenn ich als Owner angefragt würde, ob eine Gruppe Kids/Schüler an einem Anlass (Geburtstagsparty, mit der Schule etc) machen dürfte wäre mein einziger Vorbehalt die Gefahr, dass der Cache nachher mit grösserer Wahrscheinlichkeit gemuggelt würde. Liegt der z.B. im urbanen Bereich in der Nähe des Schulwegs der Kids könnte ich mir z.B. durchaus vorstellen, dass die in den Wochen darauf das mal einigen Ihrer Kollegen, die nicht dabei waren zeigen möchten, die dann den ihren usw. und plötzlich ist das Ding leer oder weg. Liegt der Cache hingegen irgendwo im Wald, wo die Kids nicht ohne weiteres wieder hinkommen (oder den genauen Ort ohne Hilfe nicht wieder finden) wäre das Risiko sicher sehr viel kleiner.

Eine Anfrage für die zweite Art Cache würde ich als Owner auf jeden Fall positiv beantworten. Auf die Anfrage zum ersten Typ käme es vermutlich sehr darauf an, in welchem Rahmen, mit wievielen Kids und mit was für einer Gruppengrösse das gemacht würde.

Bearbeitet von sbeelis, 02.12.2011 - 08:28.


#9 OFFLINE   bulligäng

bulligäng

    Abundzu-Poster

  • Members
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau
  • Wohnort:Niederlenz

Geschrieben 02.12.2011 - 09:52

Du hast mich falsch verstanden. Ich meinte nicht, dass Du eine "normale" Schnitzeljagd machen sollst.

Mein Vorschlag war, dass Du selber 3-4 Caches versteckst und den Kids ein GPS gibts, wo deren Koordinaten drauf sind. Der einzige Unterschied für die Kids ist dann, ob der Cache auf Geocaching.com gelistet ist oder nicht, und da bin ich in der Tat der Meinung, dass des selbst für oberstüfeler keine Rolle spielen wird.

Für Dich gibt es zugegebenermassen den Unterschied, dass mein Vorschlag für Dich etwas mehr arbeit im Vorfeld bedeutet.

Wenn ich als Owner angefragt würde, ob eine Gruppe Kids/Schüler an einem Anlass (Geburtstagsparty, mit der Schule etc) machen dürfte wäre mein einziger Vorbehalt die Gefahr, dass der Cache nachher mit grösserer Wahrscheinlichkeit gemuggelt würde. Liegt der z.B. im urbanen Bereich in der Nähe des Schulwegs der Kids könnte ich mir z.B. durchaus vorstellen, dass die in den Wochen darauf das mal einigen Ihrer Kollegen, die nicht dabei waren zeigen möchten, die dann den ihren usw. und plötzlich ist das Ding leer oder weg. Liegt der Cache hingegen irgendwo im Wald, wo die Kids nicht ohne weiteres wieder hinkommen (oder den genauen Ort ohne Hilfe nicht wieder finden) wäre das Risiko sicher sehr viel kleiner.

Eine Anfrage für die zweite Art Cache würde ich als Owner auf jeden Fall positiv beantworten. Auf die Anfrage zum ersten Typ käme es vermutlich sehr darauf an, in welchem Rahmen, mit wievielen Kids und mit was für einer Gruppengrösse das gemacht würde.


Sorry aber gemuggelt kann jeder cache werden ob man diesen vorher mit kindern anging oder nicht....
Ich finde die die aussagen sind einfach keine waren begründungen, denn wie oben erwähnt mit muggels muss man halt immer rechnen.

Klar würde ich den Owner informieren.

Kobra
danke für deinen positiven beitrag, dachte schon ich sei komplett neben der spur....

wisst ihr eigendlich wie viele Caches einfach so gefunden werden von Kindern und diese dann fein säuberlich wieder dort platzieren wo sie waren??? ^_^

Des weiteren, habt ihr Kinder? Warum ich das frage? Wenn mein kleiner etwas grösser ist, und wir gspändli zu hause haben oder auf besuch haben, werde ich doch den Cache besuch nicht wegen diesen verschieben, da wir eh immer mit Wuffi rausmüssen kommen die mit und dann wird gleich gesucht. Was ist daran so falsch? :wacko:
Bekanntlicher weise kann man mit Kindern reden und die verstehen einen sogar :P

#10 OFFLINE   douglasflyer

douglasflyer

    Forumsbewohner

  • Supporter Plus
  • 494 Beiträge
  • 30 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Hinterthurgau

Geschrieben 02.12.2011 - 10:00

Wenn ich einen Cache auslege, muss ich damit rechnen, dass er von einem nicht lizenzierten Cacher gefunden wird, sei dies aus Zufall oder weil ein Cacher jemanden als Begleitung mitnimmt. Viele von uns haben ja so angefangen. Das heisst noch nicht, dass der Cache danach automatisch verschwindet. Irgendwie fehlt mir die Begründung, mit welcher ich jemanden verbieten kann, einen meiner Caches zu suchen - für das sind sie ja da...

Liebe Grüsse

douglasflyer

Edit: Irgendwie schafft es der Editor immer wieder, HTML-Code-Snippets in den Beitrag rein zu schreiben...

Bearbeitet von douglasflyer, 02.12.2011 - 10:03.


#11 OFFLINE   Attila_G

Attila_G

    Forenlegende

  • Administration
  • 3464 Beiträge
  • 324 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Mutschellen

Geschrieben 02.12.2011 - 10:36

Also meine Begründung war hoffentlich schon verständlich? Die hat auch nichts mit Besuch oder Muggles zu tun.

-- Attila
Geocachers never die - they just get archived...

#12 OFFLINE   sbeelis

sbeelis

    Forumsfreak

  • Supporter Plus
  • 1000 Beiträge
  • 173 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Bern

Geschrieben 02.12.2011 - 11:13

Sorry aber gemuggelt kann jeder cache werden ob man diesen vorher mit kindern anging oder nicht....
Ich finde die die aussagen sind einfach keine waren begründungen, denn wie oben erwähnt mit muggels muss man halt immer rechnen.

Ja, das ist so, man muss immer damit rechnen, dass ein Cache gemuggelt werden kann. Je mehr Muggles davon wissen, die mit den Geocaching Gepflogenheiten nicht vertraut sind, desto grösser ist das Risiko. Du brauchst mit mir nicht einverstanden sein, ich erkläre nur, wieso ich das, was Du planst, selber nicht machen würde.

wisst ihr eigendlich wie viele Caches einfach so gefunden werden von Kindern und diese dann fein säuberlich wieder dort platzieren wo sie waren???

Sicher einige, und das ist super.


Des weiteren, habt ihr Kinder? Warum ich das frage? Wenn mein kleiner etwas grösser ist, und wir gspändli zu hause haben oder auf besuch haben, werde ich doch den Cache besuch nicht wegen diesen verschieben, da wir eh immer mit Wuffi rausmüssen kommen die mit und dann wird gleich gesucht. Was ist daran so falsch? :wacko:
Bekanntlicher weise kann man mit Kindern reden und die verstehen einen sogar :P


Ja, ich habe Kinder. Wir gehen mit diesen auch oft Cachen. Ab und zu nehmen wir auch Muggle-Freunde mit, die Kiner haben. In solchen Situationen lege ich Wert darauf, dass diese Leute über die Geocaching-Prinzipien (Trade gleich oder besser oder nicht; wieder gleich verstecken, etc) informiert werden, damit sie später nicht im Unwissen Caches (zer)stören. Wenn ich mich erinnere, wie viele Kinder wir damals bei Ferienpassaktivitäten waren als ich an solchen Teilnahm (das ist ca 30 Jahre her), so waren das Gruppengrössen und eine Altersgruppe, bei denen ich mir nicht zutrauen würde, diese Message allen genügend rüberzubringen.

Deshalb schrieb ich oben auch:

Auf die Anfrage zum ersten Typ käme es vermutlich sehr darauf an, in welchem Rahmen, mit wievielen Kids und mit was für einer Gruppengrösse das gemacht würde.


Und Du hast recht, verbieten kann und will ich den Besuch meiner Caches niemandem. Du hast gefragt, was wir davon denken und ich habe Dir gewisse Vorbehalte aufgezeigt.

#13 OFFLINE   ingraban

ingraban

    Forum-Fan

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 129 Beiträge
  • 4 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 02.12.2011 - 11:41

Ich habe das mal gemacht, für einen Kindergeburtstag ein paar Geocaches versteckt. War übrigens ein voller Erfolg. Zwei grosse Vorteile hatte die Sache: Die Caches waren nur kurzzeitig ausgelegt und wurden nach der Feier wieder eingesammelt. Damit musste die Gruppe nicht auf heimliches Suchen und Bergen achten. Der Final war reichlichst bestückt. Zudem musste ich mich nicht an die Regeln von Groundspeak halten. Vor allem die Abstandsregeln wären hinderlich gewesen. Und Zusatzaufgaben, wie transparente Schatzkarten zum Zusammensetzen und Ähnliches, waren möglich.

Und nächstes Jahr gibt es wahrscheinlich mit den gleichen Kids eine neue Suche im gleichen Park mit neuen Verstecken. :)

#14 OFFLINE   The_Raven

The_Raven

    Berufsposter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 308 Beiträge
  • 15 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 02.12.2011 - 12:19

Die idee dahinter ist grundsätzlich gut, nur verschwinden bei solchen "aktionen" dann oft auch coins und TB's spurlos. Meist nimmt ihn jemand mit, verliert dann das interesse am cachen und weg ist er. Attila hat schon recht, erst grosse begeisterung aber die luft ist dann vermutlich schnell wieder raus. Wir haben auch schon eine art cache für eine schulklasse ausgelegt. Dieser ging aber nie online und wir brachten das thema GC erst gar nicht ins spiel. Es war einfach nur eine schnitzeljagt die mit einer geschichte hinterlegt war (die schüler fanden in ihrer unterkunft eine versteckte karte, ein paar hinweise und ein paar alte bilder, die dann zu einem schatz führten. Die begeisterung war gross ;) ).

#15 OFFLINE   phandee

phandee

    Boardnewbie

  • Members
  • 8 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:-
  • Wohnort:Seon

Geschrieben 02.12.2011 - 13:12

Wir haben schon zweimal bei Jugendanlässe einen Multi, der nicht auf GC veröffentlicht war, ausgelegt extra für diese Anlässe. Man hat zwar mehr Aufwand, dafür kann man es frei gestalten. Bei einer Runde haben wir unterwegs und beim Final jeweils etwas Essbares (Sugus, Schoggistängeli) rein gelegt. Nach unserer Meinung macht es den Kinder mehr Spass etwas essbares vorzufinden als irgend etwas zu tauschen. Vielleicht haben gar nicht alle etwas tauschbares dabei oder der Cache hat gar nicht viel drin. Auch ins Logbuch schreiben hat für die Kinder keinen grossen Reiz, aber wenn sie einen Regular voll Schoggi oder Süsses vorfinden am Schluss, dann ist die Begeisterung riesig! (Man bedenke bei richtigen Caches ist es nach den Guidelines verboten Esswaren reinzulegen!)

Noch was anders: Ich stelle mir vor, bei unseren Caches auf GC wäre ich zufällig vorbei gekommen und würde eine grosse Gruppe sehen die den Cache am suchen sind und das vielleicht auch nicht ganz diskret, würde ich hin gehen und fragen seit ihr alles Cacher? Und keiner von dieser Gruppe weiss genau um was es geht beim Geocachen?! Das fände ich persönlich nicht so toll!!!

Wir haben uns auch überlegt vorhandene Cache zu machen, müssen aber sagen, dass wir es nicht machen würden aus oben genanten Gründen! Der eine Multi haben wir dann nur noch ein wenig abgeändert und dann wurde er nach dem Anlass publiziert!

Wir haben eigentlich auch keine Werbung gemacht für GC, weil die, welche mehr über unser Hobby wissen wollen, können ja auf uns zu kommen, dann passiert eben das nicht was Attila beschrieben hat!

Grüsse phandee

Bearbeitet von phandee, 02.12.2011 - 13:14.


#16 OFFLINE   bulligäng

bulligäng

    Abundzu-Poster

  • Members
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau
  • Wohnort:Niederlenz

Geschrieben 02.12.2011 - 19:37

Also zum verständnis: Die altersgruppe und die Anzahl Kinder kann ich bestimmen.

Die Kinder würden von mir vorgängig eingeführt werden (in alles, TB, Coins, verstecken, muggels, unbemerkt suchen, HP, etc.... halt alles was dazu gehört) und sie würden nicht alleine unterwegs sein, denn ich bin die Kursleiterin und habe die Aufsichtspflicht über die Kinder. Natürlich würde ich auch genügend Tausch Gegenstände mitnehmen, dass es eben keine probleme gibt.
Coins und TB's würde ich verwalten, sollten wirklich welche dabei sein. Ich habe ja die Verantwortung und ich weiss wie man cachet, der weil ist es doch interessant so unbemerkt zu suchen auf für die Kinder.

phandee
nehme mal an das wir deinen phandee's first nicht angehen dürfen oder?

Bearbeitet von bulligäng, 02.12.2011 - 19:44.


#17 OFFLINE   phandee

phandee

    Boardnewbie

  • Members
  • 8 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:-
  • Wohnort:Seon

Geschrieben 02.12.2011 - 22:36

Wir möchten niemandem verbieten, unseren Cache zu suchen!
Wir wollten mit unserem Beitrag nur aufzeigen, dass es eben heikel sein kann und Owner eventuell verwirrt / verärgert sein können, falls eine Gruppe Nicht-Cacher ihren Cache besucht. Da du aber die Owner im voraus anfragen wirst, kannst du unerwünschte Reaktionen ja damit vermeiden.
Wir würden dir trotzdem davon abraten, bestehende Caches mit einer Gruppe zu besuchen, sondern würden wie schon mehrmals genannt wurde, selber Caches auslegen für diesen Zweck. Aber das ist schlussendlich deine Entscheidung.

Grüsse phandee

#18 OFFLINE   Attila_G

Attila_G

    Forenlegende

  • Administration
  • 3464 Beiträge
  • 324 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Mutschellen

Geschrieben 03.12.2011 - 00:08

bulligäng, seit ich dein Profil angeschaut habe, ist mir einiges klar...! Du hast vor 4 Monaten begonnen und gerade mal 50 Caches geloggt. In dieser Phase ist man natürlich noch voll motiviert und hat das Gefühl, dass es toll ist, wenn die ganze Welt weiss wie cool Geocaching ist.

Das ist nicht böse gemeint und war bei mir und vielen anderen wohl auch so. Aber genau das gehört eben auch zum Grund den ich eingangs genannt habe. Ich glaube dir ja, dass du den Kids gerne alles genau erklären willst, aber mit 50 Founds bist du einfach selber noch ein Newbie. Newbie lehrt Newbie... Das kommt meistens nicht gut.

Genauso wie viele Newbies unbedingt selber einen Cache auslegen wollen, gibt es Newbies, die unbedingt der ganzen Welt Geocaching erklären wollen. Beides ist in der Regel für unser Hobby nicht förderlich. Darum nochmals: Lass es sein oder mach es wie schon mehrfach geraten wurde und leg selber einen Schatz für diese Kids aus. Aber lass dann Geocaching beiseite und veranstalte einfach eine spannende Schatzsuche. Da kannst du dann beweisen, dass du es drauf hast. Einen kreativen und spannenden Multi auszulegen ist nämlich gar keine einfache Sache.

-- Attila
Geocachers never die - they just get archived...

#19 OFFLINE   Khadija

Khadija

    Forum-Fan

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 127 Beiträge
  • 2 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Biberist

Geschrieben 03.12.2011 - 08:36

Ich sehe aus der Diskussion, dass du dich nicht von deiner Idee abbringen lässt.....Wenn denn unbedingt der Zusammenhang mit der GC-Seite hergestellt werden muss, dann würde ich dir raten, einen eigenen Multi auszulegen und auf GC zu veröffentlichen. Lass dich von bestehenden Caches inspirieren, sei kreativ und stell den Kids tolle und herausfordernde Aufgaben.
So musst du keinen Owner fragen und niemand redet rein, und wenn der Cache nach der Ferienpass-Aktion von den Kids gemuggelt oder zerstört wird, wird dich niemand dafür anklagen, du hast die volle Verantwortung. Wenn der Cache gut gemacht ist, kannst du dich über viele positive Logs freuen, wenns schief geht kannst du ihn nach dem Ferienpass wieder archivieren.
Wichtig ist im meinen Augen, dass du den Kids erklärst dass es nicht mit 10min vor dem PC sitzen, 5min rauslaufen und schnell eine Dose suchen gemacht ist, sondern dass es schon etwas mehr Aufwand bedeutet. Und am Besten einfach verschweigen, dass man mit den meisten modernen Handys auch Caches suchen kann, dann ist auch die "Gefahr" gebannt dass nach dem Ferienpass alle rausrennen und die Caches in der Region besuchen, denn die wenigsten werden sich gleich ein "richtiges" GPS-Gerät zulegen.

#20 OFFLINE   bosshards

bosshards

    Berufsposter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 390 Beiträge
  • 1 Bedankungen

Geschrieben 03.12.2011 - 15:47

Ich war mal zu einem cache unterwegs an einem kleinen zierlichen filigranen haeuschen.
da waren zehn jugendliche vor ort, 5 davon am rauchen 5 durchwuehlten alles, zerrten an allem rum oder rupften ganze holz leisten ab.
als ich die ansprach was sie hier machen meinten sie: wir muessen hier einen cache suchen und dann koennen wir gehen und haben den rest des nachmittags frei. sie seien in einem lehrlingslager und haben einen cache tag und wenn sie alle 5 gefunden haben dann haben sie frei. Ich fragte dann ob sie den wissen wie gross der cache ist keiner hatte einen plan. ich erklaerte ihnen mal, dass es sich hier um einen micro handle und dass dies etwa so gross wie ein filmdoeslein sei und dass man ganz bestimmt nichts abreissen oder demolieren muss um den zu finden. Nach ca. 5 min hatte ich die dose in den haenden. alle 10 jeder einzelne loggte dann den cache, dies werde am schluss kontrolliert. Als die dose wieder versteckt war zottelten sie ab und die naechsten 10 waren bereits im anmarsch und es sah so schon aus wie auf einem schlacht feld.
na gut ich hatte meine mittags pause um und musste gehen.
als ich abends den cache online loggte, war der letzte logg vom logger vor mir vermutlich der lager leiter ein needs maintenance „logg buch voll“.
so kann halt auch gehen.

cheers
bosshards



Achtung: Altes Thema!
Guest, der letzte Beitrag zu diesem Thema ist nun schon über 180 Tage alt. Überleg dir bitte, ob es nicht besser wäre ein neues Thema zu eröffnen, statt hier rein zu schreiben!



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0