Zum Inhalt wechseln


Foto

Ferienpass-Aktion Geoaching?


Achtung: Altes Thema!
Guest, der letzte Beitrag zu diesem Thema ist nun schon über 180 Tage alt. Überleg dir bitte, ob es nicht besser wäre ein neues Thema zu eröffnen, statt hier rein zu schreiben!


  • Please log in to reply
30 Antworten in diesem Thema

#21 Guest_Vatanen73_*

Guest_Vatanen73_*
  • Guests
  • Bedankungen

Geschrieben 04.12.2011 - 02:01

Ich bin auch der Meinung wie Kollege phandee,
dass es am besten ist für so eine Aktion unpublizierte Cache zu platzieren.

Im Gegenteil zu unserem geschätzten Foren-Meister ( der ja nie das Stadium eines Newbies durchmachen musste ;) ),
bin ich aber der Meinung, dass es sehr wohl gut sein würde,
dass die Kids anlässlich dieser Aktion gut über unser schönes Hobby aufgeklärt werden sollten. :thumbup:

Da ja Themenstarter bulligäng schon bereits hier Forenteilnehmer ist,
kann davon ausgegangen werden, dass dies ordentlich geschehen wird. B)

Meine Cache werden von vielen Newbies besucht.
Dieses Jahr konnte ich schon mehr als zweitausend neue Usernamen lesen.
Viele von diesen Newbies haben "routinierten Geocacher" beim Besuch meiner Cache zufällig zuschauen können
und sind danach so auf unser Hobby aufmerksam geworden.
Die Zeiten wo man einen Geocache möglichst unauffällig versucht zu loggen sind halt schon lange vorbei.

Meint de HP vo Oute

#22 OFFLINE   The_Raven

The_Raven

    Berufsposter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 311 Beiträge
  • 15 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 04.12.2011 - 10:00

Die Zeiten wo man einen Geocache möglichst unauffällig versucht zu loggen sind halt schon lange vorbei.


Ja leider. Genau aus diesem grund cachen wir heute so gut wie gar nicht mehr. Es hat einfach zuviele cacher und zuviele caches. Und das macht es irgendwie langweilig. Früher meinten wir auch wir müssen alles und jeden "missionieren" sprich zum GC überreden. Heute hat sich das genau um 180 grad gewendet. Zuviele köche verderben den brei :ph34r:

#23 OFFLINE   bulligäng

bulligäng

    Abundzu-Poster

  • Members
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau
  • Wohnort:Niederlenz

Geschrieben 05.12.2011 - 11:59

Ich werd mir das mal überlegen mit dem selber auslegen, muss ja aber dazu 50stück selber finden.
Das ich das Hobby toll finde ist für mich wichtig und ich will ja niemanden Missionieren, ich wurde ja angefragt ob ich eine idee hätte und da ist mir dies in den Sinn gekommen, weil Kinder draussen sein sollten bei schönem Wetter, ich dies mit meinem Sohn und Hund verbinden kann.

Das ich selber noch ein Newbie bin, weiss ich auch, daher wollte ich das selber auslegen eben noch nicht machen, da fehlt mir leider die erfahrung dazu und zur zeit auch die Zeit.

Ich wollte es ja nur richtig machen und daher hier den Beitrag eröffnet :-(

Durch meinen Ex-Chef bin ich dazu gestossen und oh entschuldigt bitte das ich erst seit 4Monaten, sprich 6 Monate dabei bin......

ich glaub für mich ist das Thema langsam aber sicher erledigt.....

#24 OFFLINE   Kobra

Kobra

    Forumsfreak

  • Supporter Plus
  • 1259 Beiträge
  • 29 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 05.12.2011 - 13:13

Ja leider. Genau aus diesem grund cachen wir heute so gut wie gar nicht mehr. Es hat einfach zuviele cacher und zuviele caches. Und das macht es irgendwie langweilig. Früher meinten wir auch wir müssen alles und jeden "missionieren" sprich zum GC überreden. Heute hat sich das genau um 180 grad gewendet. Zuviele köche verderben den brei :ph34r:


Und das kommt von der (zu) grossen PR. Leider gab/gibt es halt viele mediengeile Geocacher, welche sich für fragliche Zeitungsbeiträge oder TV Interviews hergeben.
So und steinigt mich....

#25 OFFLINE   sbeelis

sbeelis

    Forumsfreak

  • Supporter Plus
  • 1020 Beiträge
  • 190 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Bern

Geschrieben 05.12.2011 - 14:18

Ich werd mir das mal überlegen mit dem selber auslegen, muss ja aber dazu 50stück selber finden.

Das ich selber noch ein Newbie bin, weiss ich auch, daher wollte ich das selber auslegen eben noch nicht machen, da fehlt mir leider die erfahrung dazu und zur zeit auch die Zeit.

Hm, woher hast Du denn die 50 Funde als Bedingung? Es gibt zwar diskussionen, dass es sinnvoll ist, wenn man erst Caches auslegt, wenn man eine Mindestzahl an Funden hat oder eine Minimumzeit als Cacher aktiv ist, aber soweit ich weiss, sind das bis jetzt nur informelle Empfehlungen und keine harte Bedingungen.

Ausserdem scheinst Du uns immer noch falsch zu verstehen. Unser Vorschlag ist nicht, dass Du Caches auslegst und diese auf geocaching.com publizierst (und nur dafür wären ja irgendwelche Bedingungen, so es sie denn gäbe - meiner Meinung nach gibt es sie nicht - relevant).

Unser Vorschlag ist, dass Du Caches speziell für den Ferienpass auslegst, diese nicht bei geocaching.com publizierst, sondern den Kids die Koordinaten auf einem Zettel abgibst, oder ein GPS abgibst, auf dem Du diese Koordinaten bereits erfasst hast.

Dass Du Dir bewusst bist, dass Du noch nicht so viel Erfahrung hast, und deshalb Zurückhaltung mit dem Auslegen von gelisteten Caches ausübst, finde ich übrigens (und vermutlich die meisten hier) sehr löblich!

Ich wollte es ja nur richtig machen und daher hier den Beitrag eröffnet :-(

Auch das ist löblich. Allerdings darfst Du dann natürlich nicht eingeschnappt sein, wenn Leute, die Du am Feedback fragst, Dir auch welches geben, das Dir unter Umständen nicht so genehm ist...

Durch meinen Ex-Chef bin ich dazu gestossen und oh entschuldigt bitte das ich erst seit 4Monaten, sprich 6 Monate dabei bin......

Damit, dass Du noch nicht so lange dabei bist, hat sicher niemand ein Problem.

Ich glaube die Punkte, bei denen die meisten skeptisch sind waren folgende:
  • Viele hier finden, dass Geocaching in letzter Zeit eh schon zu viel Zulauf hat, und stellen deshalb die Frage, ob man dafür noch mehr die Werbetrommel schwingen muss
  • mehrere Leute haben vorgeschlagen, dass Du statt offiziell gelistete Caches zu verwenden stattdessen besser inoffizielle auslegst, speziell für diesen Anlass; das war durchaus als konstruktives Feedback gemeint
  • ein paar haben die Frage gestellt, ob Du mit noch relativ wenig Erfahrung die ideale Person bist, Geocaching weiterzugeben (und bloss weil die Frage gestellt wird, heisst es ja noch nicht zwangsläufig, dass das so sein muss)

ich glaub für mich ist das Thema langsam aber sicher erledigt....

Ich höre aus Deinen letzten paar Posts einiges an Frustration. Klar, es gab ein paar kritische Stimmen, aber - wenigstens meiner Meinung nach - auch einiges an konstruktiver Kritik, mit Vorschlägen, wie man so etwas machen könnte, ohne mit der Geocacher-Gemeinde in Konflikt zu geraten. Ich hatte aus Deiner Reaktion das Gefühl, dass Du auch diese Vorschläge eher als Kritik an der Idee an sich verstanden hast und das fände ich eigentlich schade.

Egal, ob Du Dich entscheidest das durchzuziehen oder es bleiben zu lassen, so hoffe ich, dass Du weiterhin viel Spass beim Cachen hast und hier im Forum aktiv bleibst!

Bearbeitet von sbeelis, 05.12.2011 - 14:19.


#26 OFFLINE   bulligäng

bulligäng

    Abundzu-Poster

  • Members
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau
  • Wohnort:Niederlenz

Geschrieben 05.12.2011 - 20:18

sbeelis
das liest du schon richtig raus. Ich kann die besagten Gründe eben nicht wirklich nach voll ziehen.
Besonders das es sogar Cacher gibt die sich ab so viel zulauf nerven, dass verstehe ich schon gar nicht. Ich bin schon seit je und eh ein offener Mensch und kommuniziere meine Erfahrungen meine Hobbys gerne meinen Freunden und bekannten.

Die Idee mit dem selber auslegen (nicht publizierender Cache) ist eine Idee, doch nicht wirklich das was ich ja wollte.
Denn wie gesagt, wenn ich es so genau machen möchte wie es eben das Cachen währe, sprich mit Kords und co, dann habe ich ja noch nicht genug Erfahrung, und mit Mysteries, sprich rätseln machen für die Kids, fehlt mir wohl echt die zeit, denn es muss ja nachher noch stimmen (nicht publizierender). Und wenn ich dann nur neh normale schatzsuche mache, mit Papierzeichnung, naja ich hätte dazu keinen Bock, als Jugendlicher.

Eingeschnappt bin ich nicht, wie oben erwähnt sind es für mich keine richtigen, echte Begründungen, warum man dies nicht machen sollte, denn angenommen ich hätte dies nicht hier publiziert wüsste niemand davon was und im dümmsten fall währ einfach ein Cache gemuggelt worden. Was währe danach passiert? der Owner hätte seinen erneuert und wieder ausgelegt.....

Vielleicht verstehe ich es nicht weil ich noch zu neu bin?

Das mit den 50 eigenen habe ich gemeint irgendwo gelesen zu haben.... keine Ahnung wo.

#27 OFFLINE   Attila_G

Attila_G

    Forenlegende

  • Administration
  • 3558 Beiträge
  • 386 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann
  • Wohnort:Mutschellen

Geschrieben 05.12.2011 - 20:50

@bulligäng: Niemand kann dir etwas verbieten. Aber wie sbeelis schon gesagt hat: Du hast gefragt, wir haben geantwortet.

Das mit den 50 Founds ist so ein Wert der immer wieder so als Daumen-mal-Pi Wert genannt wird. Der Grund dafür ist, dass es auch Leute gibt, die nach 3 Founds schon selber einen Cache auslegen und dabei einfach alles falsch machen. Wobei auch 100 Founds einem nicht vor Fehler schützen. Es ist also wirklich nur ein Richtwert und kein Muss.

Entgegen der (ironischen) Aussage von HP habe ich ja im Beitrag 18 geschrieben, dass diese Art von Begeisterung bei mir am Anfang auch nicht anders war. Und vielleicht wirst du irgendwann deine Meinung auch ändern und meine Aussage nachvollziehen können.

-- Attila
Geocachers never die - they just get archived...

#28 ONLINE   Paravan

Paravan

    Foren-Meister

  • Administration
  • 2830 Beiträge
  • 234 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 05.12.2011 - 21:21

Denn wie gesagt, wenn ich es so genau machen möchte wie es eben das Cachen währe, sprich mit Kords und co, dann habe ich ja noch nicht genug Erfahrung, und mit Mysteries, sprich rätseln machen für die Kids, fehlt mir wohl echt die zeit, denn es muss ja nachher noch stimmen (nicht publizierender).

Genau das ist einer der Punkte für mich: Geocaching lebt vom Engagement der Cache-Owner die Geld und Zeit in ihre Caches und den Unterhalt stecken. Zeit die Du nicht hast oder investieren willst.
Gerade darum sind verschiedene hier etwas sensibel.
Ich habe selber sein > 8 Jahren Caches die ich pflege und regelmässig warte. Viele Erlebnisse und Rückmeldungen damit sind sehr positiv - die "Belohnung" für Cache-Owner eben. Aber manche Erlebnisse sind solche, wo man den Cache am liebsten gleich schliessen möchte. Einige Erlebnisse sind eben gerade auch (aber nicht nur) mit Neu-Cachern, die sich nicht an die Spielregeln halten oder diese gar nicht kennen.

Einen oder mehrere eigene, nicht publizierte Caches zu erstellen für den geplanten Anlass ist kein grosses Ding - Du kannst Dich ja von anderen oder ähnlichen Caches inspirieren lassen. Du kannst mit Copy-Paste sogar das Layout übernehmen.

Und nach einer allgemeinen Einführung mit diesen Caches könntest Du ja noch ein Angebot für Fortgeschrittene machen, wo dann die teilnehmen, welche die erste Erfahrung gemacht haben und mit denen Du dann ausgewählte echte Caches suchen gehst.

Und wie schon auch von anderen geschrieben: Verbieten kann und soll Dir hier niemand etwas - Du hast um unsere Meinung gefragt bei Deinem Projekt.

Eine Möglichkeit die vermutlich alle unterstützen würden: Suche Dir Caches aus und frage die entsprechenden Owner was sie zu Deinem Projekt meinen - vielleicht unterstützen die Dich ja sogar.

Geocaching-Shop: www.paravan.ch  ·  Der Schweizer Geocaching Podcast: http://podcast.paravan.ch  · Twitter

 

 


#29 OFFLINE   The_Raven

The_Raven

    Berufsposter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 311 Beiträge
  • 15 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 05.12.2011 - 21:46

...denn angenommen ich hätte dies nicht hier publiziert wüsste niemand davon was und im dümmsten fall währ einfach ein Cache gemuggelt worden. Was währe danach passiert? der Owner hätte seinen erneuert und wieder ausgelegt.....


Genau so eine aussage stört mich! Wäre "einfach" gemuggelt worden. Und der owner kann dann einen neuen auslegen, kein problem. Für sowas sind owner ja da.
Im moment verstehst du das vermutlich nicht, aber wenn du selber mal einen cache hast, dann weisst du was ich meine bez. warum mich genau diese aussage stört. ;) Ein gemuggelter cache ist nie toll, vor allem wenn da noch coins und TB's drin sind.

Und auch paravan kann ich nur zustimmen. Wenn man das so liest bekommt man das gefühl, dass du zwar einen ferienpass organisieren möchtest, aber möglichst wenig damit zu tun haben willst.

Um zu verstehen warum man sich über zuviel zulauf "nerven" kann muss man eine weile dabei sein und gewisse dinge "erlebt" haben. Erst wenn man selber gesehen hat zu was eine wildgewordene horde cacher anrichten kann beginnt man darüber nach zu denken. :ph34r:

#30 OFFLINE   bulligäng

bulligäng

    Abundzu-Poster

  • Members
  • PIP
  • 11 Beiträge
  • 0 Bedankungen
  • Geschlecht:Frau
  • Wohnort:Niederlenz

Geschrieben 06.12.2011 - 11:52

http://www.badenmobi...Flyer_Tour3.pdf

finde ich sehr interessant..... das es so was gibt, sind hier die Owner auch informiert?
aus reiner neugierde frage ich das :-)

#31 OFFLINE   Antefix

Antefix

    Berufsposter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 301 Beiträge
  • 53 Bedankungen
  • Geschlecht:Mann

Geschrieben 06.12.2011 - 12:13

Hier hat bulligäng aber einen guten Link erwischt ;)
Die machen doch nur eine Wanderung mit einem GPS, Caches werden nicht gesucht, die haben das Spiel nicht begriffen.
Welche Owner sollten denn da informiert werden ??
Geocaching.com - volunteer cache reviewer for Switzerland



Achtung: Altes Thema!
Guest, der letzte Beitrag zu diesem Thema ist nun schon über 180 Tage alt. Überleg dir bitte, ob es nicht besser wäre ein neues Thema zu eröffnen, statt hier rein zu schreiben!



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0